Teil 7 – Agnes Naumann erzählt über die Mentalität der Ungarn

Agnes Naumann ist eine sympathische Rentnerin aus Bautzen und kommt ursprünglich aus der Stadt Baja in Südungarn. Im Rahmen der Kampagne “Wie geht sächsisch?” interviewte Geert Mackenroth als Sächsischer Ausländerbeauftragter die ehemalige Sozialarbeiterin über Sachsen. “Sie Sachsen könnten mutiger und etwas neugieriger sein” sagt sie mit einer Leichtigkeit die ansteckend ist. Eine tolle Frau, die unsere Kampagne mit dem mittlerweile 7. Teil bereichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.